Über uns

Die LUEGETEN, Zentrum für Pflege und Betreuung in Menzingen ZG betreut langzeit- und chronischkranke Menschen.  Die LUEGETEN ist seit 1965 ein wichtiger Teil der stationären Altersbetreuung im Kanton Zug. Unser Haus ist in den Jahren 1991 bis 1995 vollständig erneuert und erweitert worden.

Das helle, moderne Gebäude steht an bevorzugter, ruhiger Lage in unmittelbarer Nähe des Dorfkerns von Menzingen. Die LUEGETEN ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Das bauliche Konzept bietet seinen Bewohnerinnen und Bewohnern viele Erleichterungen und Annehmlichkeiten. Die nebelarme Lage in Menzingen wird von allen sehr geschätzt. Wenn unten im Tal sich die grauen, nebligen Tage aneinander reihen, bringt uns die Sonne viel an spürbarer Lebensqualität.

Rund 61 Personen leben in der LUEGETEN. Das Haus ist in sechs Wohngruppen aufgeteilt: Vier Pflegewohngruppen, eine geschützte Wohngruppe "Everest" für an Demenz erkrankten Menschen und eine Altersheimgruppe. Das System der überschaubaren Wohngruppen ermöglicht eine persönliche und individuelle Betreuung. Rund 80  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für unsere Gäste während 24 Stunden da. Sie teilen sich insgesamt 57 Stellen.

Unsere Heimärztin Frau Dr. Renate Grossmann sorgt für eine fachkompetente medizinische Betreuung. Die Physiotherapie und die Aktivierung erfolgt von Fachleuten im Hause. Ebenso kommen die Coiffeuse und die Fusspflegerin regelmässig ins Haus.

Wir betreuen unsere Gäste nach den Gedanken der "aktivierenden Pflege". Dabei hat gute Lebensqualität absolute Priorität. So gehen wir auf die individuellen Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner ein. Unsere Pflegefachleute setzen sich mit der Lebensgeschichte des Bewohners auseinander, um ihn besser zu verstehen. Die hohe Qualität unseres Angebotes wird durch unser Qualitätsmanagement regelmässig überprüft. Der Pflegeaufwand wird nach dem System BESA erfasst und verrechnet.

Der regelmässige Kontakt und Austausch mit den Angehörigen ist für uns besonders wichtig. Die Angehörigen sind es, die der Bewohnerin, dem Bewohner die Brücke zum bisherigen Leben bilden. Dem Eintrittsgespräch zusammen mit den Angehörigen kommt eine dementsprechend hohe Bedeutung zu; dabei werden die Bedürfnisse der eintretenden Person besprochen, um den Aufenthalt bei uns in der Luegeten so individuell wie möglich zu gestalten. 

Unsere Hauszeitschrift "Lueg emal!" informiert zudem immer wieder über grundsätzliche Themen. Verschiedene hausinterne Veranstaltungen für die Angehörigen und Bewohner geben einen ungezwungenen Rahmen für persönliche Kontakte.